Home > Endokrinologie > Wissenswertes

Endokrinologie




Die Endokrinologie (von griech. ἔνδον endon ‚innen‘ und κρίνειν krinein ‚entscheiden‘, ‚abscheiden‘ und -logie Lehre) ist die „Lehre von den Hormonen“. Sie beschäftigt sich mit den sog. „Endokrinopathien“ also den Erkrankungen verschiedener Drüsen. Diese Drüsen geben Hormone ab, welche unterschiedliche Funktionen in unserem Körper regeln. Leistungsfähigkeit in Alltag, Gewichtsentwicklung, Fortpflanzungsfähigkeit, Stress-Resistenz usw. werden durch sie gesteuert. Die häufigsten in unserer Praxis vorkommenden Endokrinopathien sind:


Zur Diagnostik dieser Störungen ist eine differenzierte Blutdiagnostik unter Berücksichtigung zahlreicher Voraussetzungen erforderlich. Häufig werden sogenannte Funktionstests erforderlich, um die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Drüsensystem auch im Alltag beurteilen zu können. Bildgebende Verfahren wie Nativ-Sonografie oder Doppler- Untersuchungen runden die Diagnostik ab. Sind feingewebliche Untersuchungen wie Punktionen erforderlich, so werden diese von uns selbstverständlich ebenfalls durchgeführt.
Beschäftigen wir uns zunächst genauer mit den beiden „Spitzenreitern“ der Endokrinopathien:

Schilddrüse

Nebenschilddrüse


Öffnungszeiten:
Mo: 08:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 17:30 Uhr | Di: 08:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 18:30 Uhr | Mi: 08:00 - 12:00 Uhr | Do: 08:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 17:00 Uhr | Fr: 08:00 - 12:00 Uhr, Nachmittags auf Anfrage